Navigation
Malteser Straubing

Seminare für Freiwilligendienstleistende

Neue Erfahrungen machen - kompetent durch den Freiwilligendienst

Seminare für die Freiwilligendienste

Freiwilligendienste bieten die Möglichkeit, sowohl praktische Erfahrungen im Berufsalltag zu sammeln als auch eigene Denkmuster und Weltanschauungen zu reflektieren. Für die Dauer von 6 bis 18 Monaten kann man einen Freiwilligendienst in den verschiedensten Bereichen sozialer Einrichtungen absolvieren. Beispiele wären der Fahrdienst, der Schulsanitätsdienst, Betreuungsdienste, Kranken- und Altenpflege, integrative Schulbetreuung und noch viele mehr.

An der Schulungsstätte Straubing finden sich jedes Jahr fünf Malteser-Gruppen und acht Caritas-Gruppen zum Zweck der Reflexion des eigenen Handelns im Freiwilligendienst mit Freiwilligen aus ganz Süddeutschland ein. In gleichbleibenden Gruppen werden hier für insgesamt über 200 junge Erwachsene 4-mal während des Freiwilligendienstes einwöchige Begleitseminare unter pädagogischer Anleitung abgehalten. Nicht nur die pädagogische Begleitung, auch die fachliche Einführung der Freiwilligen wird an der Schulungsstätte Straubing durchgeführt. So gibt es für jedes Tätigkeitsfeld Workshops, die den Freiwilligen das nötige Handwerkszeug mit auf den Weg geben.

Allgemeine Informationen zu den Freiwilligendiensten der Malteser gibt es hier:

Sowohl im Freiwilligen Sozialen Jahr als auch im Bundesfreiwilligendienst sind 25 Bildungstage gesetzlich vorgeschrieben. Im integrierten Modell der Malteser werden 20 Bildungstage in den Begleitseminaren durchgeführt und die anderen 5 Bildungstage von den Bildungszentren des Bundes übernommen.

Der Ausgangspunkt des Lernprozesses ist die praktische Tätigkeit in den Einsatzstellen, die in den Begleitseminaren unterstützt und reflektiert wird. Im Austausch mit anderen Freiwilligen können Erfahrungen aufgearbeitet und das eigene Rollenverständnis als Helfender diskutiert werden. Durch die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung des Gruppenlebens und der Seminarwochen werden persönliche Kompetenzen geschaffen und geschärft.

Prinzipien der Gestaltung der Begleitseminare sind:

  • Lebensweltorientierung und Ganzheitlichkeit
    Berücksichtigung aller Lern- und Erfahrungsebenen; inhaltliches und methodisches Einbeziehen der individuellen Lebenslage der Freiwilligen
  • Partizipation
    Teilhabe, Mitgestaltung und Mitbestimmung bei den Bildungsseminaren; Wirkung des eigenen Engagements verdeutlichen
  • Gender Mainstreaming/Diversity
    Den Freiwilligen optimale Entwicklungschancen gewährleisten, unabhängig von Geschlecht, kulturelle und sozialer Herkunft; Heterogenität wird zum Vorteil aller Freiwilligen genutzt
  • Überwältigungsverbot und Kontroversität
    Nicht den Kollegen überreden sondern ihn überzeugen; die eigene Meinung soll durch Diskussionen entstehen werden und nicht aufgezwungen werden

Lernziele:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Konflikt- und Kritikfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Durchhaltevermögen und Frustrationstoleranz
  • Lernfähigkeit und Leistungsbereitschaft
  • Selbstorganisation und Selbstständigkeit
  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein

Eine Seminargruppe besteht aus 30 Teilnehmern. Die Heterogenität wird durch die Zusammensetzung aus den verschiedenen Einsatzbereichen gewährleistet. Diese Gruppe bleibt während des Freiwilligendienstes und somit während der Begleitseminare konstant. So können Freundschaften geschlossen und gepflegt werden. Für das Gruppenzugehörigkeitsgefühl ist dies eine wichtige Grundvoraussetzung. Denn während dieser Zeit durchlebt nicht nur der/die Einzelne einen Erfahrungs- und Entwicklungsprozess, sondern auch die Gruppe als Lernort entwickelt sich mit den einzelnen Teilnehmern weiter. Problemsituationen, die in kleinen (Praxisaustausch-)Gruppen oder in der Großgruppe durch kollegiale Beratung besprochen und gelöst werden, bieten Hilfestellung für den Freiwilligendienst aber auch darüber hinaus.

 

Den Infoflyer finden Sie hier.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE79370601201201218752  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7